TANGO ARGENTINO

LERNEN UND ENTWICKELN

DURCH PRIVATUNTERRICHT

 

 

 

 

 

 

Warum Privatunterricht Tango Argentino?

 

Du möchtest Deinen Fähigkeiten entsprechend schneller Fortschritte erzielen.

Du möchtest an technischen oder auch stilistischen Knackpunkten feilen.

Dir fehlt zur Zeit der/die passende TanzpartnerIn.

Du möchtest zeitlich flexibel bleiben.

Du profitierst von der Rückmeldung eines erfahrenen Tänzers mit über 25 Jahren Praxis auf Tanzpisten in der ganzen Welt und mehr als 20 Jahren Unterrichtserfahrung.

 

Für wen sind Privatstunden geeignet?

 

Für alle, die sich intensiver mit ihrer Tango-Entwicklung beschäftigen wollen. Sei es als Führende/r oder Folgende/r, als Einzelperson, Paar oder in einer Kleingruppe.

Insbesondere für jene, die die empfangenen Anregungen und Impulse in praktischer Übung zur Entwicklung ihres eigenen Ausdrucks im Tango fortentwickeln wollen.
Privatunterricht ist sowohl für absolute Einsteiger als auch weit Fortgeschrittene geeignet.

 

Wo findet der Unterricht statt und was kostet er?

 

Der Unterricht findet statt in den Räumen der IAct-Schauspielschule in der Nähe der U1-Haltestelle Wartenau, nur 3 Stationen vom Hauptbahnhof Hamburg.

Wenn gewünscht und möglich, auch in Deinen Räumen.

Die Zeitstunde kostet 60€ (Einzelperson, Paar).

 

Wer unterrichtet?

 

Tang O Guapo – AKA Andreas Staack hat 1994 zum Tango Argentino gefunden (oder der Tango ihn !). Bereits ein halbes Jahr darauf folgte ein 3-monatiger Aufenthalt in Buenos Aires. Ab 1997 etablierte er als erster Tango Argentino-Unterricht bei dem Hamburger Verein „sportspaß“ und diversen Hamburger und norddeutschen Tanzvereinen und Kultureinrichtungen, zwischen 1998 und 2002 als hauptberuflicher Tango-Entrepreneur. Ab 2003 Privatunterricht und Fortsetzung der Tango-Wochenenden im Gutshaus Stellshagen (Nähe Boltenhagen), in Zusammenarbeit mit u.a. Judith Preuss/Berlin und Scarlett von Boor/Hamburg.

 

Worauf lege ich beim Unterricht Wert?

 

Im Tango Argentino geht es vor allem um Spüren und Wahrnehmung: sich selbst spüren, wahrnehmen, dann den anderen, die Musik, den Raum und allen darin Anwesenden.
Aus dem Spüren heraus entwickelt sich Kontakt, in den vorstehend genannten Dimensionen.
Ich versuche, Dich/Euch dahingehend zu sensibilisieren.

Damit dann das, was zunächst noch schwer ist, leicht wird, und das was leicht ist, schließlich elegant, findet auch die Betonung einer sauberen Technik ihren angemessenen Platz.

So nimmst Du Kontakt auf

 

Schick mir bitte eine Mail mit Deinem Namen und Deiner Telefonnummer an folgende Email-Adresse:

 

kontakt@tangoguapo.de

 

 

 

 

Impressum

Datenschutzerklärung